Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

Anfang der 60er Jahre:

Jugendliche gehen von Tür zu Tür. Sie sammeln Spenden für einen Kirchenbau. Dabei werden sie überrascht von der Großzügigkeit, die ihnen entgegenkommt.

„Christuskirche" soll die Kirche heißen und Platz für 300 Personen bieten. Was als kühner Traum eines jungen Pfarrers begann (Pfr. Walter Bilger), konnte nur durch großzügige Spenden realisiert werden.

Seit 1964 prägt die Christuskirche nun schon unser Ortsbild. Aber nicht nur das: Ob Krabbelkirche oder Seniorentreff, Chorprobe oder Kirchencafe, Konfirmation oder Krippenspiel, Trauung oder Taufe - die Christuskirche ist mehr als ein Gebäude: Sie ist Begegnungsort und Gotteshaus zugleich ein Treffpunkt für alle Generationen.

 

Damit unsere Kirche auch in den nächsten Jahrzehnten mit Leben gefüllt werden kann, muss die Christuskirche umfassend saniert werden. Ca. 300.000 Euro sind dafür notwendig, weshalb wir um Unterstützung aller Bürgerinnen und Bürger bitten! Auch wenn ein Großteil aus Rücklagen und Kirchensteuermitteln bestritten wird, bleiben

98.000  Euro, die aus zusätzlichen Spendengeldern finanziert werden müssen. Jede Spende, ob groß oder klein ist willkommen. Haben Sie schon jetzt vielen Dank dafür!

Rainer Dölker Kirchengemeinderat

Das Kirchendach ist der größte und sichtbarste Teil der Sanierung. Die Eternitschindeln werden abgetragen, fachgerecht entsorgt und eine neue Eindeckung wird montiert. Auch die Abschlüsse an Traufe und Ortgang werden neu angebracht. Nach ersten Untersuchungen ist die Unterkonstruktion noch in gutem Zustand, sodass hier kein zusätzlicher Aufwand entstehen sollte. Zum Schluss wird der Beton an der Außenfassade saniert und die Wände werden frisch gestrichen.

Die grossen Kippfenster im Untergeschoss sind nicht mehr auszubessern und sind auch energetisch nicht länger tragbar. Sie werden erneuert. Bei dieser Gelegenheit wird, durch eine zusätzliche Außentüre und eine Rampe, der Saal unter der Kirche barrierefrei zugänglich gemacht.

Der Zeitplan

Die Bauarbeiten sind ab Mai 2020 geplant. Die Planung übernimmt Architekt Ade aus Dettingen. Herr Ade hat uns schon bei der Pfarrhausrenovierung bestens unterstützt. Bitte unterstützen Sie uns, dass die Christuskirche und der Turm erhalten werden können.

Sanierungsmassnahmen 2 -Kirchturm-

Vor ca. 25 Jahren wurden an der Außenhülle bereits Betonsanierungsmaßnahmen durchgeführt und ein neuer Anstrich aufgebracht. Im Innern des Turmes wird es jetzt auch Zeit, den Beton fachgerecht zu sanieren. Der Glockenstuhl ist nach jahrzehntelanger, witterungsbedingter und auch mechanischer Belastung reparaturbedürftig.

 

DEINE KIRCHE .....braucht dich

Das Kostenvolumen für alle Sanierungsmaßnahmen beläuft sich auf ca. 300.000 €. Davon muss die Kirchengemeinde 186.000 € selbst aufbringen. Die Kirchengemeinde verfügt über 88.000 Euro Rücklagen und kann diese in die Sanierung einbringen. Mit Ihrer Hilfe möchten wir versuchen, in den nächsten Jahren die noch fehlenden 98.000 Euro aufzubringen.

Gesamtvolumen ca. 300.000 € Stand Dezember 2018

 

Ihre Spende ist ein wichtiger Beitrag. Denn nur mit Ihrer Hilfe wird die Sanierung und somit der Erhalt der Christuskirche möglich gemacht. Während der Vorbereitungen und auch während der Bauzeit werden wir sie über den Stand und den Fortschritt auf dem Laufenden halten. Wenn sie Fragen haben, sprechen sie uns gerne an. Wir freuen uns, dass Ihnen die Christuskirche am Herzen liegt.

Dachpatenschaft

Deine Kirche sucht Dach-Paten
Für die Finanzierung der dringend notwendigen Instandsetzung suchen wir Sie als Paten. Dazu haben wir das gesamte Kirchendach in 550 Quadrate mit der Fläche von ca. 1m² eingeteilt und bieten allen Interessenten für ein oder mehrere Quadrate eine Patenschaft an. Die Übernahme einer Dach-Patenschaft für ein Quadrat beträgt 50.-€. Wenn auch Sie mithelfen möchten die Christuskirche für die nächsten Generationen fit zu machen und zu dem Erhalt dieses markanten Gebäudes im Herzen von Marschalkenzimmern beizutragen, dann werden Sie Dach-Pate. Sichern Sie sich Ihren persönlichen Anteil am Dach der Kirche.

Wie können Sie Dach-Pate werden?

In nur 3 Schritten sichern Sie sich Ihren Anteil am Dach der Christuskirche.

1. Dach-Paten Auftrag ausfüllen. (Flyer in den Gemeinderäumen oder PDF ausdrucken)

2. Betrag an das unten stehende Konto überweisen, Verwendungszweck "Dach-Patenschaft"

3. Ausgefüllter Dach-Paten Auftrag der Kirchenpflege (oder dem Pfarramt) zukommen lassen (per Post, per Mail, Abgabe)

Anschrift: Kirchenpflege Karin Eberhardt, Zollernstr. 7, 72175 Dornhan / Email: kirchenpflege[at]ekmw.de

 

Kreissparkasse Rottweil
IBAN: DE81 6425 0040 0000 7051 78
BIC: SOLADES1RWL                             Verwendungszweck: Dachpatenschaft

Jeder Dach-Pate erhält eine Patenurkunde und eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt. Wir freuen uns auf ihren Beitrag und danken schon jetzt für Ihr Engagement!

Dachpatenschaft als Geschenk ?

Sie möchten Familienangehörigen oder Freunden zum Geburtstag, zu Ostern oder Weihnachten, etc.  eine Freude machen? Dazu einfach den Namen des zu Beschenkenden eintragen, dann wird die Urkunde auf den Namen des Beschenkten ausgestellt.